Kleinerer Ball ist jetzt Nr. 1

steeb_16x9

Tennisstar Charly Steeb, Networker im Golfsport , liebt “Teeth of the dog”

Als Linkshänder schaffte er es immerhin zur Nr. 14 der Tennis-Welt, aber sein 8:6 im 5. Satz gegen den damaligen Branchenkrösus Mats Wilander beim Göte-borger Daviscup-Finale 1988 bleibt jedem Tennisfan in Erinnerung, weil damit der erste deutsche Daviscup-Sieg eingeleitet wurde. Carl-Uwe “Charly” Steeb, 52, blieb auch nach seiner Profikarriere bis 2001 dem Tennis treu – als deutscher Daviscup-Kapitän. Dann wurde “sein” Ball kleiner: weil er in seiner Ex-Heimat Mallorca traumhafte Plätze vorfand, verfiel er dem Golfsport auch beruflich als Sportevent-Vermarkter u.a. für die Porsche Open, im Spieler-Management und mit eigener “CS consult”-Agentur im schweizerischen Zug. Tennis spielt er nur noch selten, Golf (mit Hcp 13) dagegen mehr, am liebsten dort:

Teeth of the Dog” 

totdgolf“Ich war immer ein Fan vom Porsche-Platz Alacanda auf Mallorca, aber seit einem Besuch in der Dominikanischen Repubik ist dort “Teeth of the dog” im Resort Casa de Campo bei La Romana mein Favorit. Diese Meerblicke direkt von der Südostküste der Insel sind einfach unbeschreiblich, vor allem im Einklang mit der tropischen Vegetation mit ihrer Wild-Romantik, die hier mit zerklüfteten Küsten wechselt! Kein Wunder, dass der Platz im Rating mit 4,8 von 5 Sternen der Top-Platz der Karibik ist! Ganz am Ostzipfel hat man den Eindruck, man könne direkt vom letzten Grün aus nach Puerto Rico rüber schwimmen… fast kitschig schön!  Die Tatsache, dass jeder Platz auf der Welt anders ist, ist heute mein Argument Nummer eins für den Golfsport – die Tennisplätze sind ja weltweit alle gleich….”

Teilen:Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page