Golf-Kreuzfahrten in Zahlen und Fakten

Ponant Explorers_Heckansicht (c) Ponant – Stirling Design International

Jedes Jahr ein neuer Rekord: Der deutsche Kreuzfahrmarkt wächst und wächst. 2017 verzeichnete die Branche 2,19 Millionen Passagiere, 8,4 Prozent mehr als im Vorjahr und beinahe dreimal so viele wie 2007*.

Spezielle Golf-Kreuzfahrten befinden sich ebenfalls auf Erfolgskurs, auch wenn das Wachstum nicht ganz so rasant voranschreitet: „ Wir begrenzen die Teilnehmerzahl von Golf-Kreuzfahrten auf 28. Die Nachfrage ist gut, die Reisen sind oft fast oder vollständig ausgebucht. Außerdem liegt die Wiederholer-Quote hoch“, sagt Guido Tillmanns, Director of Golf & Cruise bei Hapag-Lloyd Cruises. Insgesamt fällt das Golf-Segment bei dem meisten Anbietern jedoch in die Kategorie Special Interest: „Die Zielgruppe ist interessant, aber klein. Ein bis zwei Prozent unserer Kunden buchen Golfausflüge“, erzählt Fabian Sütel, der bei Tui Cruises für das Thema Golf verantwortlich ist. Nicole Völker vom Golfreisen-Spezialisten Golf.extra berichtet Ähnliches: „Unsere Kunden suchen nicht sehr gezielt nach Kreuzfahrten, aber wenn wir sie anbieten, werden sie gern angenommen.“

Ponant Explorer_Pool (c) Ponant - Stirling Design International

Photo by Ponant – Stirling Design International

Ponant Explorers_Heck (c) Ponant - Stirling Design International

Photo by Ponant – Stirling Design International

Lieblingsziele und beliebteste Reisezeiten der Golf-Kreuzfahrer unterscheiden sich nach Anbieter: „Gut laufen Reisen, die in deutschen Häfen starten und enden, aber auch Neuseeland und Australien sind sehr gefragt. Die Jahreszeit spielt bei der Wahl keine Rolle. Golfer reisen, wenn sie Zeit haben“, sagt Guido Tillmanns.  Bei Tui Cruises beschränkt man sich (abgesehen von Groß Britannien-Reisen) inzwischen auf  die Winterfahrgebiete, „weil Golfer unserer Erfahrung nach am liebsten auf ihrer Kreuzfahrt Golf spielen, wenn es auf den heimischen Plätzen ungemütlich wird“, berichtet Sütel, „dann reisen sie gern in die Karibik und nach Mittelamerika“.
* Studie von CLIA Deutschland und DRV

Teilen:Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page