Herzenssache

Photo Jupp SuttnerJPG

Golf ist kommunikativ – und fördert soziale Kontakte. Perfekt für Getrennte, Geschiedene und Verlassene also….Die suchen die neue große Liebe zunehmend bei Single-Turnieren. Mal mehr, mal weniger erfolgreich…

Es ist das große happy-end. Zumindest dieses Abends. Der Wolkenbruch und der Sturm waren voller Gier und Gewalt über die Terrasse des Golfclub-Restaurants Tutzing hereingebrochen. Doch das halbjunge Pärchen hatte das Prasseln einfach ignoriert und sich unter einen Schirm verzogen, in die dunkelste Ecke – und knutschte und knutschte und knutschte. Ganz für sich alleine. Romantik pur. Keine Frage: Die zwei hatten sich gefunden. Und zwar beim „Single Golf Cup“. Besser gesagt: Beim Schnupperkurs für Anfänger(innen), der das Event begleitete. Hoffentlich hatte man ihnen dort beigebracht, dass ein Golfschläger nicht zu fest umfasst werden darf. Aber auch nicht zu leicht. Denn mit der Liebe verhält es sich ja ebenso.

Und auf der Suche nach der Liebe sind sie alle bei diesem Turnier im Herbst 2018 am Starnberger See in Oberbayern. Wobei die Anbahnungen bereits Frühmorgens auf dem Parkplatz beginnen:

„Ist die was für mich?“, schielen Männer-Augen schräg hinüber, wo eine Wasserstoffblondine gerade ihr Bag auspackt.

„Ist der was für mich?“, schielen Frauen-Augen schräg hinüber, wo ein Kurzhaar-Fastwaschbärbauchiger gerade sein Bag auspackt.

„Hoffentlich kommt die/der in meinen Flight!“, flehen die einen Augen.

„Hoffentlich kommt die/der NICHT in meinen Flight!“, flehen andere Augen.

Kuriose Fragen vor der Anmeldung

Tja, die Flight-Einteilung – in diesem Fall durchaus eine Herausforderung. Veranstaltet wird das Turnier zwar von den beiden Dating-Portalen Zweisam.de und LoveScout24.de, doch die Organisation obliegt dem Golfclub. Geschäftsführer ist Dr. Dankmar Zinke, der ein wenig über die Spezialbedingungen eines Single-Turniers berichtet. „Uns stellte sich die Frage: Wer passt zu wem? Denn wir wussten ja nichts außer Name, Club, Handicap und Alter“, resümiert Zinke seine Erfahrungen. Außerdem setzte es Sonderwünsche. „Ein Mann rief an und teilte mit, dass er gerne mitspielen würde. ‚Aber sind die Damen denn adrett?‘. Ein Ehepaar fragte an, ob es mitspielen dürfe, wenn es sich einige Tage vor dem Turnier trenne und erst nach dem Turnier wieder zusammenfinde?“ Und so weiter.

Am Ende aber sind dann doch alle untergebracht – und beschäftigt. Mit sich, dem neuen Golfpartner und ein paar Extra-Aufgaben, die für Adrenalinschübe sorgen.

Gleich auf der Bahn 1 ist ein zweimetergroßes Herz in das Fairway platziert. Wer hineintrifft, erhält einen Preis. „Zefix“, flucht Martin, geschätzte 70, weil er es nicht schafft. „Ganz ruhig“, wirkt Sabine, geschätzte 50, auf ihn ein. Sie ist in diesem Florida Zweier-Scramble-Turnier seine Spielpartnerin.

„Wer gemeinsam über den Golfplatz schlendert“, so Dr. Judith Pöverlein von Zweisam, „und dabei über das richtige Eisen philosophiert, kommt sich vielleicht auch persönlich näher.“ Und wie heißt es so schön: Nirgendwo lernt man einen Menschen besser kennen als während einer Runde über 18 Löcher.

“Da musst Du Dir eine andere suchen”

Photo Jupp SuttnerBereits auf der dritten Bahn nennen Martin und Sabine sich nur noch Schatz und Schatzi. Und am 6. Loch verrät sie ihm nach einem Fehlschlag: „Im Kochen bin ich besser!“ A propos das sechste Loch. Natürlich werden kleine Anzüglichkeiten hinsichtlich der Aussprache dieser Zahl ausgetauscht; Genauso, fast unentwegt, wenn jemand eine 6 an einem Loch erzielt – flankiert von Golfwitzen. Die Stimmung wirkt kichernd fast frivol bis gelöst.

„Bei Bauer sucht Frau“, hat Beziehungsspezialistin Dr. Zinke verkündet, „übernimmt RTL die Hochzeitskosten. Das können wir natürlich nicht. Aber wenn sich zwei finden, kriegen sie eine kostenlose Spielberechtigung für ein Jahr!“ Was – finanziell betrachtet – doch glatt eine Schein-Ehe wert wäre.

An Bahn 12 („Zwei Mal Sechs!“, weist ein Spieler des Flights die anderen darauf hin) missrät Sabine erneut ein Drive. „Da musst Du Dir“, wirft sie Martin eine Selbsterniedrigungs-Herausforderung vor die Füße, „eine andere suchen!“. Martin: „Ich brauche doch keine Frau zum Golfen – sondern eine fürs Leben!“

Single-Turnier-Hopping

Sabine allerdings, so stellt sich später heraus, passt nicht in diese Rolle. Da half auch die „sportlich-elegante“ Bekleidung zum Cocktail, zum Gala-Dinner, zur Siegerehrung und zum Tanzvergnügen nichts. Wenn keine Funken fliegen, fliegen keine Funken – da ändert auch ein Single-Turnier nichts. Doch Martin und Sabine stehen als Nichtzueinanderfinder nicht alleine da. Im gesamten 38er-Feld der Turnier-Teilnehmer(innen) ergab sich kein Match. HC 12-Spieler Max (58) zu SZ golf spielen auf die Frage, ob er heute seine Traumfrau entdeckt habe:

„Wenn ich das klar beantworten soll: nein. Ich bin ja öfter bei Single-Turnieren dabei, auch in Österreich, und stelle fest, dass es oft dieselben Leute vom letzten Single-Turnier sind, die man trifft. Aber ich spiele gerne mit diesen Damen, die sind immer lustig. Und ich suche ja auch gar nicht auf Teufel komm raus.“ Und wenn er denn dann doch jemand finden würde? „Dann würde ich natürlich nicht nein sagen.“

Max Erfahrungen decken sich übrigens mit jenen der meisten Teilnehmer(innen), die wir befragten: Der Start bei einem Single-Turnier sorge für ein gewisses Prickeln – doch wenn sich nichts ergebe: kein Problem. Dann habe man immerhin einen netten Tag mit netten Leuten auf einem netten Platz erlebt.

Klaus allerdings, HC 13,7, will die Angelegenheit in Zukunft ein wenig forcieren: „Das nächste Mal“, verrät er seine Taktik, „melde ich mich nicht zum Turnier an – sondern zum Schnupperkurs! Da sind die Frauen jünger. Und ich komme mit meinem Können größer raus.“

Anmerkung: Sämtliche Namen der hier zitierten Turnierteilnehmer(innen) wurden von der Redaktion geändert.

 

Weiterführende Infos:

Zwar existiert noch kein spezielles Golf-Tinder-Programm. Aber immerhin: Alle elf Minuten verliebt sich ein Golfer oder eine Golferin – allerdings nur in einen eben erfolgten gelungenen Schlag. Um sein Herz jedoch an eine golfende Person zu verlieren, muss die Runde wohl einen besonderen Drive haben. Bei speziellen Golf Single-Turnieren gelingt dies weniger oft, als man denkt. Doch Vergnügen bereiten sie trotzdem. Und: Wer eine mögliche Beziehung länger testen will, hat auch dazu die Möglichkeit: Das Single Golf Turnier am Fuschlsee im österreichischen Salzkammergut (Ebners Waldhof) dauert nicht nur drei Tage, sondern auch zwei Nächte. Manche der Veranstaltungen sind übrigens auch in Nicht-Single-Kreisen bekannt:  Beim legendären Single Cup im GC Beuerberg bei München sprach man stets darüber, dass alle Männer vor dem Start noch rasch ihren Ehering abstreiften.

Teilen:Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page