Platzreife – Stufe 1

J_Strate_Golf_045

Ohne Platzreife kein Handicap. Sie ist die “Grundausbildung” für den Golfsport und Voraussetzung, um auf den meisten Plätzen in Deutschland spielen zu dürfen

Hilfe, was muss ich tun? Das Stichwort “Platzreife” oder “Führerschein für den Golfsport” steht oftmals im leeren Raum. Im Grunde ist aber alles ganz einfach – tatsächlich nämlich wird man so gut wie nie einen Golfer treffen, der an der Platzreife gescheitert ist. Mit der klassischen Führerscheinprüfung für den Straßenverkehr ist die PE deshalb nicht vergleichbar.

Zur Vereinheitlichung der Prüfungskriterien haben sich der Deutsche Golf Verband und die PGA of Germany – der Verband der Golf-Professionals –, zusammengetan und die sogenannte DGV-Platzreife entwickelt. Sie steht für eine qualitätsbewusste Grundausbildung, an der Sie sich auch orientieren sollten, wenn Sie die Platzreife im Ausland machen möchten. Denn in den rund 700 deutschen Golfclubs hat sich dieser DGV-Standard weitestgehend durchgesetzt.

Es gibt drei Prüfungskriterien, für deren Bestehen wiederum ein unterschiedlicher Umfang an Kursen und Übungswegen möglich ist:

  1. Verhalten auf dem Golfplatz (Platzbegehung mit Erklärung der Anlage und Kontrolle des Verhaltens). Dies ist eigentlich keine Prüfung sondern mehr eine Art Einführung in das Verhalten auf dem Platz.
  2. Spiel auf dem Platz (von neun Löchern kommen sechs in die Wertung. Sie dürfen im Schnitt maximal …über Par pro Loch spielen. )
  3. Theorie (30 Multiple-Choice-Fragen, die Sie optimal im Regelquiz von Golf.de oder mit der Platzreife-App üben können)

Einen Schwerpunkt bildet der Aspekt der Spielgeschwindigkeit neben den spielerischen Fertigkeiten, dem Verhalten auf dem Platz und dem Grundwissen in den Bereichen Regeln und Etikette. Die Abwicklung des Ganzen liegt allein beim jeweiligen Kursanbieter – also dem Golfclub. Das heißt: Faktisch findet jede Platzreifeprüfung nach Gutdünken des Prüfers statt. Der Eine nimmt es genau, der nächste winkt alle durch.

Platzreifekurse

Entscheiden Sie sich nicht für die extrem kurze und billige Lösung. Der Grund: Die 99-Euro-Urlaubslösung im Schnelldurchlauf mit Erfolgsgarantie wird in einem seriösen Golfclub wahrscheinlich nicht als “PE” anerkannt.

Wir zeigen Ihnen im Folgenden drei empfehlenswerte Beispiele (M, L, XL) zur Orientierung. Mit der Anmeldung bekommen Sie detaillierte Schulungsunterlagen und Prüfungsmaterialien. Und schon kann es losgehen – zumeist mit im PE-Paket enthaltenen Bällen und Schlägern auf den damit frei nutzbaren Übungsanlagen.

Beispiel Platzreife “M” für ca. 200 Euro:

  • ideal, wenn Sie schon erste Erfahrungen gesammelt haben
  • Kurs über ca. 10 Stunden Unterricht an 5 Tagen in kleinen Gruppen von 4-8 Personen
  • 1 begleitete Trainingsrunde auf dem (Kurz-) Platz
  • Teilnahme an mindestens einem Regelkundeabend
  • 3 kostenlose Runden auf einem Übungs- oder Pay&Play-Platz
  • Marken für ca. 300 Übungsbälle
  • 1 Monat kostenlose Nutzung der Übungseinrichtungen
  • Leihschläger
  • Golfregelbuch
  • Teilnahme an der Platzreifeprüfung (1.-3. Teil)
  • DGV-Platzreifeausweis

Beispiel Platzreife “L” für ca. 300 Euro:

  • Kurs über ca. 14 Stunden Unterricht an 7 Tagen in kleinen Gruppen
  • 1 begleitete Trainingsrunde auf dem (Kurz-) Platz
  • Teilnahme an mindestens einem Regelkundeabend
  • Mindestens 5 kostenlose Runden auf einem Übungs- oder Pay&Play-Platz
  • Marken für ca. 600 Übungsbälle
  • 2 Monate kostenlose Nutzung der Übungseinrichtungen
  • Leihschläger
  • Golfregelbuch
  • Teilnahme an der Platzreifeprüfung (1.-3. Teil)
  • DGV-Platzreifeausweis

Beispiel Platzreife “XL” für ca. 400 Euro:

  • Kurs über ca. 18 Stunden Unterricht an 9 Tagen in kleinen Gruppen
  • 2 begleitete Trainingsrunden auf dem (Kurz-) Platz
  • Teilnahme an mindestens einem Regelkundeabend
  • 8-10 kostenlose Runden auf einem Übungs- oder Pay&Play-Platz
  • Marken für ca. 1.000 Übungsbälle
  • 2-3 Monate kostenlose Nutzung der Übungseinrichtungen
  • Leihschläger
  • Golfregelbuch
  • Teilnahme an der Platzreifeprüfung (1.-3. Teil)
  • Kostenlose Wiederholung aller Prüfungsteile
  • DGV-Platzreifeausweis

 

Teilen:Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page